Aktuelles
Gündüz erfreut über Umsetzung der JU-Forderungen

· ·

CELLE. Von der Forderung der Jungen Union, die am vergangenen Mittwoch in einer zweimal wöchentlich erscheinenden Zeitung veröffentlicht worden ist, scheint die SPD-Ortsbürgermeisterin Antoinette Kämpfert offenbar nachhaltig beeindruckt zu haben, wenn

Gemäß Beschluss des JU-Stadtverbandsvorstandes vom Donnerstag, den 06.04.2017 entfernt die Junge Union im Stadtverband Celle den zugehörigen Artikel.

TO WHOM IT MAY CONCERN

Wir bitten darum, dass die Junge Union in Zukunft direkt über die jeweiligen JU-Funktionsträger kontaktiert wird, die Kontaktaufnahme über Mandatsträger der CDU ist unüblich und wird von unserer Seite abgelehnt. Die Junge Union verzichtet auf weitere Kommentare in Zusammenhang zu diesem Artikel, da es in einem E-Mailverkehr, der uns vorliegt, zu Aussagen kam, die die Intelligenz einzelner JU-Mitglieder herabwürdigt. Die Junge Union im Stadtverband Celle verwehrt sich zudem gegen den Vorwurf öffentlich Anfeindungen geäußert zu haben. Zu keinem Zeitpunkt sind Drohungen, Beleidigungen oder sonstige Aussagen zur Herabwürdigung einer Person in einem Pressetext geäußert worden und werden auch in Zukunft niemals in Pressemitteilungen der Jungen Union im Stadtverband Celle vorkommen.

Mit freundlichen Grüßen
Louis Krumwiede

« Regionalverband Winsen-Wietze-Hambühren der Jungen Union gegründet Kirchhoff erneut Vorsitzender der JU Bergen »